Kleine Losgrößen: Mit einem Griff zum Code

  • Mit einer innovativen Lösung von Atlantic Zeiser können Anwender höchst unterschiedliche Packungsgrößen codieren – und das ganz ohne nennenswerte Formatumstellungen.
  • Die MEDILINE Track & Trace Single Item ermöglicht das wirtschaftliche Serialisieren von kleinen Losgrößen und verschiedenen Formaten auf engstem Raum.
  • Bei Bedarf können Drucker und Kontrollkamera in der Höhe verstellt werden, sodass die Position des Codes variabel ist.

Beim Stichwort „Serialisierungslösung“ denken die meisten an komplexe Systeme, die viele Packungen innerhalb kürzester Zeit durchschleusen. Tatsächlich gibt es jedoch viele Pharmahersteller, CMOs oder Verpackungsdienstleister, bei denen oftmals nur in relativ kleiner Stückzahl verschiedenste Formate serialisiert werden müssen. Deshalb hat Atlantic Zeiser jetzt eine Lösung entwickelt, die höchst unterschiedliche Packungsgrößen codieren kann, ohne dass nennenswerte Formatumstellungen vorgenommen werden müssen: Die MEDILINE Track & Trace Single Item, kurz MEDILINE T&T SI, ist komplett ausgestattet mit Software sowie Druck- und Kamerasystem für eine 100-Prozent-Kontrolle. Diese manuelle Lösung verwendet dabei die gleiche Druck- und Kontrolltechnologie wie die „großen“, automatischen MEDILINE T&T-Systeme, die im Markt bereits erfolgreich etabliert sind. Das neue System ermöglicht nun das besonders wirtschaftliche Serialisieren von kleinen Losgrößen. Dafür benötigt es noch nicht einmal einen Quadratmeter auf einem Tisch. Und es lässt sich äußerst flexibel aufstellen, da es im Bedarfsfall sogar unabhängig vom Netzwerk, also offline arbeiten kann. Die Bedienung des Systems ist denkbar einfach und erfordert minimalen Trainingsaufwand. „Auf diese Weise können mit der MEDILINE T&T SI sehr komfortabel 10 bis 20 Packungen pro Minute serialisiert werden“, so Stefan Rowinski, Director Project Management bei Atlantic Zeiser. Sofern der Druck immer auf der gleichen Höhe erfolgen kann, müssen – bis auf eine eventuelle Änderung des Stopp-Punktes – keine spezifischen Einstellungen vorgenommen werden, ganz gleich ob es sich um Kleinstpackungen oder um schuhkartongroße Gebinde handelt. „Aber bei Bedarf können Drucker und Kontrollkamera in der Höhe verstellt werden, so dass die Position des Codes variabel ist“, erklärt Rowinski. Mit optional verfügbarem Barcode-Scanner und Etikettendrucker kann die MEDILINE T&T SI für manuelle Aggregationsaufgaben erweitert werden.

Auditsicher Serialisieren
Die auditsichere Serialisierung gewährleistet der integrierte Line Manager, für exzellente Druckqualität sorgt die HP Kartuschen-Technologie. Die Standard-Druckbreite von einem Zoll erlaubt dabei den Druck von bis zur vier Zeilen gemäß GS1. Alle Komponenten werden über eine zentrale grafische Bedienoberfläche gesteuert. Die Umstellung auf neue Rezepte erfolgt schnell und einfach per drag & drop. Da Drucklayout und Kontrollkamera über das System miteinander verknüpft sind, sind keine weiteren Kameraeinstellungen mehr notwendig. Für maximale Prozesssicherheit kann auch ein Barcode-Scanner zum Auswählen der Jobs eingesetzt werden.

Lisa Romahn

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close